Wie jedes Jahr im September versammelten sich heute zahlreiche Vertreter*innen der Großbeerener Politik und Vereine, Schüler*innen der Ottfried-Preußler-Schule und engagierte Bürger*innen an der Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus um gemeinsam mit Botschafter*innen der Länder den ermordete Gefangenen und Zwangsarbeitern zu gedenken, die in dem Großbeerener Gefangenenlager ihr Leben lassen mussten. So legten auch Mitglieder unseres Ortsvereins einen Blumenkranz nieder und setzten ein Zeichen gegen Hass und Gewalt, für Menschlichkeit, Frieden und internationale Verbundenheit.